Produkt
ABC

Ganz gleich, ob Sie bauen oder moder­ni­sieren möchten – Unser viel­sei­tiges Angebot eröffnet Ihnen eine beein­dru­ckende Fülle von Möglich­keiten für Ihr smartes Zuhause.


Bewe­gungs­melder

Mit einem Bewe­gungs­melder können Sie Ihr Zuhause intel­li­gent steuern, ohne gleich ein komplettes Smart Home einzu­richten. Er sorgt für Licht, wenn es gebraucht wird. Im Carport, im Keller, im Trep­pen­haus oder auf dem Weg zur Haustür. Das erhöht den Wohn­kom­fort und Ihre Sicher­heit. Und es spart Energie. Denn ein Bewe­gungs­melder merkt auch, wenn niemand mehr da ist und schaltet das Licht wieder ab. Die Bewe­gungs­melder gibt es für verschie­dene Monta­ge­höhen und mit inte­griertem Dämme­rungs­sensor. Dadurch wird das Licht erst bei der gewünschten „Dunkel­heit“ einge­schaltet.

Bewe­gungs- und Präsenz­melder mit Rundum-Über­wa­chung. Er erfasst 360°.

Im Gegen­satz zum Bewe­gungs­melder regis­triert ein Präsenz­melder auch, wenn Sie fast bewe­gungslos im Raum verharren. Denn er reagiert auf Wärme­strah­lung. Sie können zudem einstellen, ab welcher Dämme­rungs­stufe er das Licht einschalten und wie lange es nach­leuchten soll. Der Erfas­sungs­winkel, in dem die Präsenz­melder arbeiten, ist unter­schied­lich. 

Dämme­rungs­schalter

Wenn es dunkel wird, geht die Außen­be­leuch­tung an: Opti­sche Sensoren im Dämme­rungs­schalter erkennen, wenn das Umge­bungs­licht zu gering ist und schalten die entspre­chende Beleuch­tung dazu. Diese Art der Licht­steue­rung ist perfekt, um auf Stol­per­fallen aufmerksam zu machen, dunkle Ecken auszu­leuchten oder die Zuwe­gung zum Haus sicherer zu machen. Das erhöht Ihre Sicher­heit, den Wohn­kom­fort und spart Strom, denn bei ausrei­chend Hellig­keit schaltet sich das Licht auch wieder ab.

Desi­gn­kanal

Leitungs­füh­rung ohne Hammer und Meißel: Für alle Instal­la­tionen, die nicht unter Putz verlegt werden können, eignet sich ein Leitungs­füh­rungs­kanal. Er wird nach­träg­lich an die Wand ange­bracht und kann durchaus gut aussehen. Wie unser Desi­gn­kanal: Auf die Führung aus hoch­wer­tigem Alumi­nium wird eine Abde­ckung aus Kunst­stoff oder Plexi­glas aufge­steckt, die Sie indi­vi­duell gestalten können: Fotos, Tapeten, Farb­flä­chen oder eine indi­rekte Beleuch­tung mit LED sind möglich. Der Desi­gn­kanal ist 222 mm breit und 37 mm tief. Sie erhalten ihn in unter­schied­li­chen Längen.

Dimmer

Diese Zauber­künstler der Licht­steue­rung sind unent­behr­lich. Unsere Dimmer erkennen jedes dimm­bare Leucht­mittel und stellen sich auto­ma­tisch darauf ein (Univer­sald­immer). Sie erhalten sie nicht nur als Dreh- oder Tast­dimmer für den Licht­schalter, sondern auch als Fern­dimmer zum Einbau in die Tech­nik­zen­trale. Sie werden dort mit den entspre­chenden Leuchten verschaltet und können sie zeit­ver­zö­gert oder auto­ma­tisch schalten, Hellig­keits­werte spei­chern und sind ein wesent­li­cher Teil eines Smart Home. Übri­gens: Unsere Dimmer helfen, Ener­gie­kosten einzu­sparen.

Funk­lö­sungen

Ideal zum Nach­rüsten oder in Miet­woh­nungen sind smarte quick­link Funk­lö­sungen. Sie eröffnen Ihnen ein ganzes Spek­trum an Möglich­keiten – ob, Licht, Jalousie- oder Roll­la­den­steue­rung. Und das ganz ohne Schlitzen, Stemmen oder anschlie­ßendes Reno­vieren.

Gebäu­de­steue­rung
domovea

domovea ist wahr­schein­lich eine der leis­tungs­fä­higsten Gebäu­de­steue­rungen auf dem Markt: Sie verbindet alle KNX-gesteu­erten Geräte Ihres Hauses zu einem System, sodass sie mitein­ander kommu­ni­zieren können und schafft eine sichere Verbin­dung zum Internet der Dinge. Sie ist absolut zukunfts­fähig und jeder­zeit erwei­terbar. Auch mit Produkten anderer Hersteller. In der expert-Version bringt sie die mobile Türkom­mu­ni­ka­tion gleich mit.

Musiksteuerung über die domovea App

Haus­ener­gie­ma­nage­ment
flow

Für E-Mobil-Besitzer eine Empfeh­lung, für Photo­vol­taik-Anla­gen­be­treiber ein Muss: flow, das intel­li­gente Ener­gie­ma­nage­ment-System, sorgt dafür, dass der Strom zum größt­mög­li­chen Teil dort verbraucht wird, wo er entsteht: bei Ihnen zu Hause. flow plant die Ladung Ihres E-Mobils intel­li­gent, spei­chert Energie, wenn es sinn­voll ist, kann den Strom-Zukauf und die Einspei­sung so planen, dass Sie immer den güns­tigsten Tarif erwi­schen und startet die Wasch­ma­schine, wenn Energie im Über­fluss da ist. Darüber hinaus hat flow die Belas­tungs­grenzen Ihres häus­li­chen Ener­gie­sys­tems im Blick und schützt zuver­lässig vor einem Blackout. Und: Diesen ganzen Ener­gie­fluss können Sie in Echt­zeit verfolgen. Auf Ihrem Handy oder Tablet.

Über die flow-App von Hager haben Sie das komplette Energiemanagement im Blick.

Herd­wächter

Ein intel­li­genter Sensor beob­achtet den Herd, misst fort­lau­fend Zeit, Tempe­ratur und regis­triert Bewe­gungen. Aus den gesam­melten Daten kann er erkennen, ob Sie kochen oder ob der Herd verse­hent­lich an ist. In diesem Fall gibt er Alarm und schaltet – wenn er nicht in einer bestimmten Zeit deak­ti­viert wird – den Herd auto­ma­tisch ab. Er ist für alle Elek­tro­herde geeignet und kann nach­träg­lich instal­liert werden.

Rauch­warn­melder

Rauch­warn­melder sind Pflicht. Sehr zu Recht, denn bei Feuer zählt jede Minute. Unsere Rauch­warn­melder sehen nicht nur sehr gut aus, sie haben auch:

  • fest einge­baute Batte­rien mit mindes­tens 10 Jahren Lebens­dauer
  • das Q-Siegel (aktu­eller Quali­täts­stan­dard für Rauch­warn­melder)
  • eine einfache Hand­ha­bung
  • einen großen Detek­ti­ons­be­reich
  • 10 Jahre Echtalarm-Garantie

 

Schalter und Steck­dosen

Im Inte­rieur sind Schalter und Steck­dosen nur ein Detail. Aber ein wesent­li­ches. Sie machen eine Einrich­tung perfekt. Sie müssen zum Stil des Hauses und der Innen­aus­stat­tung passen, eine große Band­breite an Einsätzen für die verschie­denen Anwen­dungen mitbringen, sich farb­lich, haptisch und vom Mate­rial her inte­grieren. Und natür­lich tech­nisch ausge­reift und von sehr guter Qualität sein. Wie bei Berker. Lassen Sie sich inspi­rieren!

Abbildung von verschiedenen Schaltern von Berker

Sockel­leis­ten­kanal

Kein Stemmen, kein Schlitzen: Sockel­leis­ten­ka­näle nehmen alle nach­träg­lich instal­lierten Leitungen auf und haben sich bei Moder­ni­sie­rung und Reno­vie­rung bestens bewährt:

  • einfache uns schnelle Montage
  • kein Stemmen, kein Schlitzen
  • auch für Miet­woh­nungen geeignet
  • große Auswahl an Farben und Formen
  • Inte­gra­tion von Steck­dosen, u. s. w. direkt im Kanal
  • indi­rekte Beleuch­tung möglich

Türsprech­an­lage

Türkom­mu­ni­ka­tion, Klin­gel­an­lage, Türsprech­an­lage… alles meint das selbe: die Möglich­keit, mit jemandem, der vor der Tür steht, in Verbin­dung zu treten, bevor man öffnet. Elcom bietet eine ganze Band­breite von Lösungen, von der einfa­chen Gegen­sprech­an­lage bis zur App-gesteu­erten High-End-Vari­ante, mit der Sie die Tür auch von unter­wegs öffnen können. Alle Vari­anten arbeiten über eine 2-Draht-Technik. Das bedeutet, dass Sie die verschie­denen Innen- und Außen­sta­tionen frei miteinader kombi­nieren und – zum Beispiel Video – jeder­zeit problemlos nach­rüsten können.

USB-Lade­steck­dose

Ideal zum Nach­rüsten ist die Berker Steck­dose mit USB-Lade­funk­tion. Sie stellt in jedem der beiden USB-Anschlüsse den vollen 2,4 A Gesamt­la­de­strom zur Verfü­gung und lädt dadurch extrem schnell und sicher. Sie kann sehr effi­zient überall dort instal­liert werden, wo Steck­dosen zu knapp sind, zum Beispiel an der Küchen­ar­beits­platte. Es gibt sie in vielen verschie­denen Desi­gn­li­nien, passend zu den jewei­ligen Schal­ter­pro­grammen – und sogar in einer Kombi-Vari­ante mit einem Anschluss für herkömm­liche 230 V-SCHUKO® Stecker und zwei USB-Lade­ports in nur einem Gerät.

Berker Q.7 Steckdose mit 2 USB-Lade-Ports

Zähler­schrank

Strom­ver­teiler, Siche­rungs­kasten, Zähler­schrank. Kaum ein tech­ni­sches Gerät hat so viele Bezeich­nungen. Heute heißt er Tech­nik­zen­trale, denn hier laufen alle Leitungen zusammen: die der Ener­gie­ver­sor­gung, die der Haus­au­to­ma­tion und die Multi­media-Daten­kabel. Die Tech­nik­zen­trale schützt, vernetzt, steuert und regelt die Energie- und Daten­ströme Ihres Hauses.

 

Wir bieten Tech­nik­zen­tralen als Gesamt­lö­sung: alle Kompo­nenten vom elek­tro­ni­schen Zähler über das Haus-Eneri­ge­ma­nage­ment-System flow und die Smart Home-Steue­rung bis zum Zähler­schrank selbst sind tech­nisch aus einem Guss, auf dem aller­neu­esten Stand, quali­tativ absolut hoch­wertig und bereit für die Zukunft.

Zeit­schaltuhr

Rädchen drehen war gestern. Auch die Zeit­schalt­uhren der neuen Gene­ra­tion sitzen in der Tech­nik­zen­trale und arbeiten digital. Wahl­weise per Funk oder verdrahtet. Sie sind im Tages-, Wochen oder Jahres­pro­gramm einstellbar, passen sich der Sommer- und Winter­zeit auto­ma­tisch an und sind mit Hellig­keits­sen­soren kombi­nierbar. Hierfür eignen sie sich beson­ders:

  • Licht­steue­rung
  • Heizungs­steue­rung
  • Wege­be­leuch­tung
  • Schließ­an­lagen
  • Haus­be­leuch­tung

Das könnte Sie auch inter­es­sieren

Schrank, auf dem ein Berker R8 Schalter in schwarz/weiß steht

Schöne Schalter

Eine moderne Villa von Außen.

Smart Home

Außenansicht des flow Energiespeichers von Hager.

Strom­spei­cher

Einfamilienhaus mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und einem daran angeschlossenen Stromspeicher mit integriertem Wechselrichter

Die Tech­nik­zen­trale

Türkom­mu­ni­ka­tion